≡ Menu
Facebook Icon +18k Personen gefällt das
YouTube-Social-Icon-Red +999 YouTube Abonnenten
E-Mail Abonnenten +150k Email Abonnenten

Eine Freundin bekommen: Warum Du nicht auf der Suche nach einer Beziehung sein solltest

Du bist gerade Single, vielleicht schon über eine längere Zeit und vielleicht hattest Du auch noch nie eine Freundin und wünschst Dir gerade kaum was sehnlicher als eine Freundin zu bekommen? In diesem Artikel verrate ich Dir, warum Dein großer Wunsch nach einer Beziehung gegen Dich spielt und welche wichtige Denkweise Du unbedingt teilen musst, um viel mehr Erfolg bei Frauen zu haben. Ironischerweise bringt Dich diese Denkweise sogar viel schneller zu Deinem Wunsch nach einer Beziehung.

Warum geht es nach hinten los, wenn Du auf der Suche nach einer Beziehung bist?

Zum einen, weil Du Dir selbst so viel Druck machst. Und wenn Du unter Druck stehst, bist Du nicht mehr Du selbst. Du bist also viel angespannter, Deine locker-lustige Seite findet immer schwerer aus Dir heraus. Du hast Angst es zu vermasseln. Umso mehr Du bei einer Frau erreichst und umso näher Du Deinem Ziel einer Beziehung kommst, desto mehr wirst Du diese Angst verspüren und desto gehemmter wirst Du sein. Und das macht Dich typischerweise unattraktiv für eine Frau. Denn sie spürt Deine Unsicherheit.

Doch nicht nur das: Dieser Druck löst Verhaltensweisen in Dir aus, die Dir nicht gut tun und die jedem Deiner Kennenlernen nicht gut tun. Denn dieser Druck entwickelt ein zu hohes Tempo für Dich. D.h. wenn Du mit der Einstellung durch die Welt läufst, eine Freundin zu wollen, dann wirst Du in Kennenlernen sehr schnell Fortschritte machen wollen:

Nummer bekommen – Date klar machen – auf 1-2 Dates gehen und dann zusammen sein.

Doch dieses Tempo teilen die wenigsten. Zumindest nicht Menschen mit einem gesunden Bindungsverhalten. Solche Menschen wollen sich nicht sofort binden. Warum sollte man das auch tun? Stell Dir mal selbst die Frage, warum Du Dich an jemanden binden solltest, den Du gar nicht wirklich kennst?

Ist es nicht viel sinnvoller einfach die andere Person kennenzulernen, eben ohne den Zwang, ohne den Druck dahinter, ohne die Erwartung auf eine Bindung?

Wenn es für beide passt, dann wird die Bindung automatisch stärker. Und so findet man auf gesunde Weise in eine Beziehung.

Doch, wenn man mit dem Wunsch nach einer Beziehung durch die Welt läuft, dann will man zu früh zu viel.

Frage Dich an der Stelle mal, wie Du damit umgehst, wenn Du einer Frau schreibst, und sie antwortet nicht binnen 24 Stunden.

Bist Du relaxed und nimmst das Kennenlernen locker, dann wirst Du vielleicht ab und an mal auf Dein Smartphone schauen, Dir aber nichts groß dabei denken.

Doch, wenn Du Angst hast es zu vermasseln und Du den Wunsch verspürst, endlich eine Beziehung zu wollen, dann wirst Du ganz unruhig sein, ständig Dein Smartphone checken und über kurz oder lang auf Ideen kommen, die Deine Kennenlernen massiv gefährden. Vielleicht magst Du noch eine Nachricht nachschicken oder sie anrufen. Und wie kommt das wohl bei ihr an? Was soll sie davon halten, wenn Du ihr geschrieben hast und kurze Zeit später kommt von Dir eine Nachfrage?

Sie fühlt sich bedroht. Deine Erwartungen sind zu groß. Und sie lässt das Kennenlernen nun auslaufen, auch wenn sie eigentlich Interesse gehabt haben mag. Das mag natürlich nicht in der exakt selben Art und Weise bei jeder Frau so passieren, doch der Verlauf ist meist sehr ähnlich.

Das ist die eine Seite, warum es nach hinten los geht, wenn Du Dir eine Beziehung wünschst: weil Du zu viel Druck machst, Dir und ihr, und Du einerseits komisch wirkst und Du andererseits ein zu hohes Tempo entwickelst.

Und das hier ist die andere Seite:

Du ziehst die falschen Frauen an.

Frage Dich mal, warum sich jemand auf eine feste Bindung einlassen sollte, wenn man die andere Person kaum kennt? Welcher Grund spricht dafür?

Weil man Angst hat, es zu verlieren, wenn man es nicht sofort fix macht. Weil man bedürftig ist.

Was bewirkt Dein Verhalten also?

Dass Du die Frauen anziehst, die genau das gleiche Tempo an den Tag legen. Also Frauen, die selbst bedürftig sind und sich sofort binden wollen.

Und dass Du all die guten Frauen abstößt, die erst mal langsam das Wasser testen wollen, um zu sehen, wohin die Reise mit Euch geht.

Und eine Sache sollte Dir sowieso klar sein

Ob Dein Kennenlernen nun die Bezeichnung „Beziehung“ trägt oder sie einfach eine Frau ist, die Du triffst, beides kann genauso schnell wieder aufgelöst werden. Denn eine Beziehung ist nichts, was Menschen zusammen hält. Es ist nur ein Konstrukt. Was Menschen zusammenhält sind Gefühle. Also wenn sie es füreinander empfinden.

Deswegen versuche nicht eine Frau über ein Konstrukt an Dich zu binden und eine Beziehung zu bekommen, sondern versuche tiefgehende Verbindungen mit Frauen aufzubauen und zu schauen, dass sich bei Euch Gefühle aufbauen.

Doch Gefühle brauchen Zeit, um sich zu entwickeln.

So sehr Du Dir deshalb auch wünschst, eine Beziehung zu bekommen, dieser Wunsch bringt nichts Gutes mit sich.

Wie sieht also die richtige Denkweise aus?

„Ich will solange keine Beziehung eingehen, bis ich nicht anders kann, als eine Beziehung einzugehen.“

Nochmal: „Ich will solange keine Beziehung eingehen, bis ich nicht anders kann, als eine Beziehung einzugehen.“

Lass diesen Satz mal auf Dich wirken…

Wenn Du durch die Welt läufst und keine Beziehung eingehen möchtest, dann wirst Du keine Verlustangst verspüren, wenn Du eine Frau kennenlernst, die Dir gefällt und mit der sich was anbahnt. Du wirst kein überhöhtes Tempo an den Tag legen, sondern immer so viel geben, wie für Euren Stand des Kennenlernens gerechtfertigt wird.

Dadurch bist Du viel entspannter, kannst Deine locker-lustige Seite zum Druck ausbringen und eine viel bessere Verbindung mit einer Frau aufbauen.

Das ist die eine positive Wirkung, und das hier die andere:

Sobald Du nicht anders kannst als eine Beziehung mit ihr zu wollen, willst Du die Beziehung. Was meine ich damit?

Ich meine, dass wenn Du es für eine Frau wirklich fühlst, dass es dann richtig ist, mehr zu geben, mehr Bindung, das Tempo anzuziehen und dass Dein Wunsch dann immer mehr Berechtigung findet.

Diese Denkweise ist natürlich nur eine vereinfachte Richtlinie, Du musst sie immer für Dich selbst anwenden. Doch wenn Du sie erst mal voll und ganz verstanden hast, dann wirst Du erkennen, was für einen positiven Einfluss sie auf Deinen ganzen Organismus hat: darauf wie Du denkst, wie Du viele Situationen mit einer Frau interpretierst, was es in Dir auslöst und wie Du Dich darauf basierend verhältst.

Es gibt übrigens noch viele weitere Gründe, warum Dein Wunsch nach einer Beziehung gegen Dich spielt. Einer davon ist, weil Du Dir so viele tolle Erfahrungen mit Frauen entgehen lässt, indem Du sie direkt in eine Schublade versuchst zu stecken. Doch vielleicht will sie momentan nur was Lockeres. Vielleicht hätte sich auch was Festes aus was Lockerem ergeben. Oder sie wäre ein cooler Kumpel geworden, der Dein Leben bereichert.

So sehr Du Dir momentan auch eine Freundin wünschen magst, leg den Wunsch ab und lebe nach der Einstellung „Ich will solange keine Beziehung eingehen, bis ich nicht anders kann, als eine Beziehung einzugehen.“

Wenn Du das erstmal internalisiert hast, wirst Du merken, dass Du ganz anders fühlst, denkst und handelst. Und auf einmal viel mehr Erfolg bei Frauen hast.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit einem Freund, der das auch gerade hören muss.

Und wenn Du lernen möchtest, wie Du tolle Frauen ansprichst, mit ihnen flirtest, ihr Interesse weckst und wie Du dann im Kennenlernen richtig vorgehst, damit mehr aus Euch werden kann und Du die Kontrolle über Dein Liebesleben übernimmst, dann sichere Dir meinen kostenlosen Email-Kurs. In ihm verrate ich Dir die besten Tipps aus tausenden meiner Coachings. Du kannst ihn Dir jetzt gleich sichern.

Klicke dazu einfach auf den gelben Button hier unten, trage Dich mit Deinem Vornamen und Deiner Email-Adresse ein und dann schicke ich Dir sofort die erste Email zu.