≡ Menu

Wie Du in James Bond Manier Frauen verführen kannst

Frauen verführen – die Psychologie dahinter

Erfahre in diesem Artikel, wie Du vorgehst, wenn Du eine Frau verführen möchtest und an welchen Schrauben Du dabei drehen solltest, damit sie sich darauf einlässt.

Schöne Frau verführen

Wie gehst Du vor, um eine Frau zu verführen?

Soll ich oder soll ich nicht – wie verführe ich eine Frau am besten?

Wenn Dir eine Frau gefällt und alles gut läuft, wird Dir mit der Zeit immer öfter der Gedanke in den Kopf schießen, ob und wie Du die Frau verführen sollst, schließlich spürst Du diesen Drang, der Dir sagt, dass Du es tun solltest.

„Soll ich den Körperkontakt suchen?“

„Soll ich sie zu mir einladen und es tarnen?“

„Soll ich sie einfach küssen und schauen wie sie darauf reagiert?“

Die meisten Männer sind zögerlich, wenn es darum geht eine Frau zu verführen. Egal, ob es sich dabei um die Verführung zum Kuss oder die Verführung zum Sex handelt.

Und dieses Gefühl ist nicht grundlos.

Überrollt man eine Frau, geht es nach hinten los und sie geht in Deckung.

Viele Männer haben genau diese Erfahrung schon gemacht und daraus gelernt. Heute suchen sie nach Anzeichen, wenn sie Frauen verführen möchten, und gehen lieber zu langsam als zu schnell vor.

Ich möchte Dir doch jetzt einen etwas anderen Einblick geben, den Du Dir immer vor Augen halten solltest…

Die „Droge“ in der Verführung von Frauen

Für Frauen ist Aufmerksamkeit wie eine Droge.

Sie lieben die Aufmerksamkeit, weil sie ihnen Bestätigung gibt. Genauso liebst Du es wahrscheinlich einer Frau Aufmerksamkeit zu geben, denn solange sie sie erwidert, gibt sie Dir die Bestätigung, indem sie sich mit Dir unterhält.

Bestätigung fühlt sich gut an. Sie zeigt uns, dass wir gut angekommen.

Als Resultat denken sich viele Männer „es läuft so gut und sie scheint diese Aufmerksamkeit zu mögen, also mach ich weiter“.

Das Ganze geht dann häufig so weiter, dass Männer entweder Frauen ihre Herzen ausschütten und ihnen gestehen, wie sie über sie denken oder einfach zu sehr auf Körperkontakt aus sind, und die Frau einen Rückzieher macht.

Ich persönlich habe beide Fehler jahrelang begangen…

Aber warum passiert das, wenn Frauen die Aufmerksamkeit ja eigentlich lieben?

Aufmerksamkeit ist keine Anziehung.

Ich vergleiche Anziehung gerne mit einer Kerze und Aufmerksamkeit mit einem Lufthauch. Gibt man immer wieder kontrolliert ein bisschen Luft ins Feuer, dann wird die Kerze lodern, doch zu wenig oder zu viel davon und die Kerze geht aus oder fängt gar nicht erst an zu brennen.

Möchtest Du eine Frau verführen, dann musst Du Dir immer im Kopf behalten, dass es letzten Endes ihre ENTSCHEIDUNG ist. Sie muss einen gewissen Gedanken im Kopf fassen, der ihr sagt „Ich will! Ich lasse mich auf ihn ein“.

Völlig egal, was Du auch tust, diesen Gedanken kannst Du nicht in ihr auslösen. Nur sie selbst kann es.

Gibst Du einer Frau zu viel von Dir, indem Du ihr beispielsweise Deine Gefühle stehst oder ihr zu viel Aufmerksamkeit schenkst, dann bringst Du die Kerze direkt zum Erlöschen und sie verspürt keinen Drang Dich zu wollen. Sie wird sich dagegen entscheiden.

Gibst Du hingegen zu wenig, wird gar nicht erst das Bild von Dir und ihr in ihrem Kopf entstehen und sie wird den Drang nicht verspüren.

Hier ist ein Satz, den Du Dir immer wieder vor Augen führen solltest.

Bekommen tötet Wollen.

Es liegt in unserer menschlichen Natur, dass wir die Dinge wollen, die wir nicht haben können. Es löst ein Bedürfnis in uns aus und macht es zu etwas Besonderem für uns. Solange wir eine Sache nicht haben, sie uns aber ständig vor Augen geführt wird, wollen wir sie.

Stell Dir nur vor, eine attraktive Frau schenkt Dir ihre Aufmerksamkeit, aber jedes Mal, wenn es darum geht mehr aus ihr „herauszuholen“, macht sie einen Rückzieher.

Sie kommt aber immer wieder zu Dir und Dein Verstand führt Dir vor Augen, wie es wäre mit ihr etwas zu erleben. Du denkst darüber nach und schaffst Dir Bilder in Deinem Kopf, die sich so echt anfühlen und die Du zur gleichen Zeit aber als unerreichbar einstufst, da sie immer wieder auf Distanz geht, wenn es ernst wird.

Du willst sie umso mehr.

Wenn Du Frauen verführen möchtest, dann musst Du Dich an genau diese Psychologie erinnern, denn sie ist sowohl in Mann als auch Frau verankert. Was wir nicht haben oder nicht haben können, wollen wir umso mehr. Es muss uns aber vor Augen geführt werden, was überhaupt zu haben ist.

Schenke einer Frau deshalb Aufmerksamkeit, sodass sie sich bildhaft vorstellen kann, wie es mit Dir ist. Gehe aber auch immer wieder einen Schritt zurück und nehme die Aufmerksamkeit. Lass es sie vermissen, denn wie Du weißt „bekommen tötet wollen“.

Sie muss es wollen und dann wird sie sich auch bei der Entscheidung, ob sie es zulässt, für Dich entscheiden.

Wie Du an dieser Stelle Schritt für Schritt vorgehst, um sie zum Kuss oder zum Sex zu verführen, kann ich aufgrund dieses intimen Themas nur meinen treuen Lesern im Rahmen meines kostenlosen E-Mail-Kurses beibringen.

Wenn Du also an einer Frau interessiert bist und Dich fragst, wie Du diese Frau verführen kannst, dann lass Dir meinen kostenlosen E-Mail Kurs per E-Mail zuschicken und ich werde es Dir zeigen. Klicke dazu einfach auf den gelben Button hier unten und dann gib Deine E-Mail-Adresse an, an die Du den E-Mail-Kurs erhalten möchtest.

Jetzt kostenlos erhalten!

Comments on this entry are closed.

Erfahre Geheimnisse und Tipps über den Erfolg bei Frauen, die die meisten Männer in ihrem Leben nie erfahren werden!

Einfach Vorname und E-Mail eintragen und kostenlos per E-Mail sichern!

100% Kein Spam. Wir halten uns an den Datenschutz.